4CAM GmbH MegaCAD Competence Center in Bayern

 Impressum

Hardwarebeschreibung


Alle Funktionen der Hardwarebaugruppen werden vom NC-Betriebssystem gesteuert, welches auf dem PC der Steuerung nstalliert ist und die Schnittstelle zwischen der Hardware und der CNC-Steuerungssoftware darstellt.


Das CNC-Betriebssystem unterstützt folgenden Maximalausbau einer NCdrive XT-Steuerung (darüber hinaus sind kundenspezifische Erweiterungen aufgrund der nahezu unbegrenzten Ausbaufähigkeit der Hardware jederzeit möglich):

Hardware NCdrive XT Bussystem:


NCdrive XT

die leistungsfähige und skalierbare CNC-Steuerung

Die Achsen können wahlweise als Hauptachsen (Verfahrbewegungen interpoliert über das NC-Programm bzw. die CNC-Benutzeroberfläche) oder als Hilfsachsen (Verfahrbewegungen gesteuert über die PLC) konfiguriert werden. Jeder Achse kann ein zweiter Lageregler für das

simultane Verfahren zweier Antriebe („Gantry-Betrieb“) zugeordnet werden. Bis zu 9 Achsen können simultan interpoliert werden.


max. Ausbau:

- 9 Buseinheiten für Schnittstellenbaugruppen

- 9 Handrad-/Bedienfeldbaugruppen


je Buseinheit:

-15 Schnittstellenbaugruppen

-9 Haupt- und Hilfsachsen

-9 Hauptspindeln

-180 PLC-Eingänge

-180 PLC-Ausgänge (hochbelastbare Relais)

-180 Zählereingänge (Echtzeiterfassung)

-Ein- und Ausgänge für Sicherheitsüberwachung/Not-Aus


je Achse:

-PID-Regler für Drehzahl- oder Stromsollwert

-Schleppfehlerreduzierung durch Feed-Forward-Regelung

-Stillstandsüberwachung

-Eingang für Encoder oder Glasmaßstab (max. 5 MHz)

-Analogausgang für Drehzahlsollwert (-10 bis +10 V)

-Digitalausgang für Schritt-/Richtung (max. 4 MHz)

-Eingänge für Regleralarm, Referenz- und Überfahrschalter

-Relaisausgang für Reglerfreigabe


je Hauptspindel

-Eingang für Encoder (max. 5 MHz)

-Analogausgang für Drehzahlsollwert (-10 bis +10 V)

-Analogeingang für Leistungsüberwachung (-10 bis +10 V)

-4 Relaisausgänge für Freigabe, Drehrichtung, Schleichgang etc.


Zusammen mit den NCdrive XT-Hardwarekomponenten stellt das CNC-Betriebssystem eine sehr leistungsfähige Plattform für die NCdrive XT-Steuerungssoftware dar:


-Satzverarbeitungszeit: < 1 ms (abhängig von PC-Hardware)

-Zykluszeit Lageregler: 512 μs

-Zykluszeit Interpolator: 4 ms

-Schrittfrequenz Wegmeßsystem: max. 4 MHz

-Positionsauflösung: 32 Bit

-Anzeigeauflösung: bis 0,1 μm (abhängig von Wegmesssystem)

-Speicher für NC-Programme: > 100 GB (abhängig von PC-Hardware)

Einzelne Baugruppen